Hamburg hat die Chance vertan!

Und jetzt sind sie alle am Heulen. Hamburg Provinz und große Chance verspielt und so…

Erst mal wäre es doch eh nur um die Bewerbung gegangen. Weitere Millionen, die die Staatskasse gar nicht hat, verbrannt worden. Und dann, wenn es tatsächlich geklappt hätte?

IOC besetzte und Hansestadt Hamburg?

Du Bürger dieser Stadt, die Spiele finden vor Deiner Tür statt, glaube aber nicht, dass Du einen Vorteil davon hast. Du Unternehmen dieser Stadt, zahle mal ordentlich wenn Du nur annähernd damit werben willst, dass die olympischen Spiele hier stattfinden, und wenn Du nur die Farben der olympischen Spiele nutzt, denk dran die Funktionäre des IOC wollen auch mitverdienen. Du Bürger der Freien und Hansestadt Hamburg, akzeptiere bitte die Bannmeilen rund um die Sportstätten. Und die Straßensperren und die ganzen Kontrollen mitten in Deinem Wohnort. Frei wird dann mal anderwo sein.

Und wenn es dann vorbei ist, freut sich das IOC über die vollen Taschen durch Sponsoren, die allesamt wohl nicht aus Hamburg kommen. Aber der Staat – und das sind wir – jede Menge Kürzungen hinnehmen müssen, weil die Kalkulation doch so nicht aufgegangen ist, und das Mehr an Tourismuseinnahmen dann doch die Kosten nicht ausgleichen kann. Und dann sind da die örtlichen und lokalen Medien. Können die sich die Rechte einer Erstverwertung wirklich leisten, oder wird der NDR die Übertragungswagen in der Garage lassen müssen, weil die Lizenzen an irgendeinen privaten Broadcasting Mogul gehen, und die lokalen Medien sich als Drittverwerter auf dem Rechtemarkt die News besorgen müssen, die eigentlich direkt vor der Tür passieren, aber eine Akkreditierung Norddeutscher Journalisten nicht vorgesehen ist. Und Du Bürger aus Hamburg, ohne Sky gibt es für Dich keine olympischen Übertragungen aus Deiner Stadt. Und Live dabei sein, vergiss es, wenn denn Karten nicht abgenommen werden, kann es sein, dass Dir Karten zugelost werden.

Ja, so eine Großveranstaltung ist eine Riesenchance. Im Moment sieht es aber so aus, dass Betriebssportgruppen anlässlich von genehmigten Wettbewerben im Stadtpark nicht mal Banner ihrer Firmen ausrollen dürfen, weil Werbung im Stadtpark nicht erlaubt ist…

Advertisements