Virtuell oder real

Neulich lernte ich Jemanden kennen, mit dem ich mein Fotohobby teile.
Die erste Frage war „Bist Du auch aus der Fotocommunity?“
Schwierige Frage an einen schwierigen Charakter. „Nein, ich bin nicht aus der Fotocommunity. Ich bin ein real existierender Mensch.“
Arroganz, Überheblichkeit oder einfach nur der Wunsch als realer Mensch wahrgenommen zu werden?
Was waren das für Zeiten als es noch Freunde gab. Wir konnten direkt miteinander reden und Spaß haben. Gefühle konnte man uns direkt ansehen.
Heute gibt es Buddies und Emoticons zeigen unsere Laune an. Will, oder muß ich Dampf ablassen wurde es auch mal lauter, und nach einem Donnerwetter war die Luft auch wieder rein. Aber wie soll das reinigende Gewitter mit dumpf dreinschauenden Smileys für Klärung sorgen?

Ja meine Bilder sind auch in der Fotocommunity, dieser riesigen Internetcommunity von Fotofreunden, zu finden, aber ich nicht.
Ich freue mich immer wieder wenn ich Bekanntschaften aus dem Internet im wirklichen Leben kennen lerne, denn ich bin real existierend, und ich würde mir wieder mehr Menschlichkeit, als zu viele Nullen und Einsen, wünschen.

Advertisements